Sonntag, 1. Dezember 2019

Helferfahrt ins Niederbergische Museum Wülfrath

Zum Abschluß des Volkslaufes gab es am 30.11.2019 die traditionelle Helferfahrt, diesmal ins Niederbergische Museum Wülfrath.

Der Zuspruch war erfreulich groß. 51 Helferinnen und Helfer nahmen teil.

Bei einem Rundgang durch das Museum und der leckeren Bergischen Kaffeetafel mit Kaffee aus der Dröppelminna gab es auch viel Zeit für Gespräche.

Vielen Dank an Vera und Friedhelm für die Organisation.

Ein Besuch des Museums lohnt!





Freitag, 22. November 2019

Herbstfahrt für bedürftige Kinder vom Olberg

Unser Vereinsmitglied Andrea Oppermann organisiert seit 2018 eine Herbstfahrt für bedürftige Kinder vom Ölberg. Als Schulleiterin der Grundschule Marienstraße kennt sie die Probleme dieses Wohnviertels und versucht mit viel Engagement, auch durch sportliche Aktivitäten Brücken für diese Kinder in unsere Gesellschaft zu bauen.

Zur Zeit läuft eine Spendenaktion für die Fahrt im Herbst 2020:
https://www.gut-fuer-wuppertal.de/projects/74012

Der LCW hat wie in den Vorjahren als Verein und über private Spenden diese Aktivität unterstützt.

Heute gibt es zu der Herbstfahrt einen schönen Bericht in der WZ .

Mittwoch, 13. November 2019

Bericht vom 42. Martinslauf

Der Weckmann hat uns mal wieder nach Düsseldorf gelockt. Bei strahlendem Sonnenschein, aber auch recht kalten Temperaturen, hat eine kleine Truppe die LCW-Farben in Düsseldorf vertreten.

Morgens war noch Eiskratzen angesagt, die Sonne hat dann aber zu hervorragendem Laufwetter beigetragen. Die Veranstaltung war wie immer sehr gut organisiert und trotz der Teilnehmerzahl von mehr als 1.000 Finishern beim 10km Lauf und mehr als 900 beim HM kam kein Gedränge rund um den  Unterbacher See auf.

Zur Belohnung gab es im Ziel neben dem bereits erwähnten Weckmann ein kühles alkoholfreies Weizen. Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei.

Danke an Margarethe und Danilo für das Abholen der Startunterlagen.

(Bericht von Stephan Happe)

10 km Lauf
                           Platz brutto
Name                  AK   Gesamt AK    Zeit-Netto
Stephan Happe         M50  128    25      48:34
Siegfried Schönberg   M50  299    54      54:57
Annette Schönberg     W50  150    15      57:43
Margarete Marzo       W55  439    30    1:20:47 

Halbmarathon

Julien Levy           M30  158    22    1:40:47
Danilo Marzo          M60  433    21    1:58:37
Goran Mihajlovic      M40  454    56    2:00:25

Alle Ergebnisse

Dienstag, 29. Oktober 2019

Alternative Strecken für den 47. Wald- und Crosslauf "Rund um den Freudenberg"

Es ist jetzt amtlich: Die Laufbahn und der Naturrasenplatz der Sportanlage Am Freudenberg stehen wegen der Restaurierungsarbeiten an der Laufbahn beim 47. Wald- und Crosslauf "Rund um den Freudenberg" am 16. November 2019 nicht zur Verfügung.

Umkleidekabinen, Verpflegung und die Siegerehrung sind am gewohnten Platz, nur die Laufbahn darf nicht betreten werden.

Start/Ziel
Wir haben daher kurzfristig neue Strecken für die Läufe geplant. Die größte Änderung betrifft den "Stadionlauf" der Kinder U8, der jetzt auch eine Waldlaufstrecke ist. Für alle Läufe ist Start und Ziel im Wald vor dem Eingang des Stadions (siehe Photo). Der Start geht in nördlicher Richtung leicht bergauf.

Hier die einzelnen Streckenpläne. Wegen der kurzfristigen Planung nicht in der Qualität von Götz Feuersteins "Trampelpfaden", sondern als grobe GPS-Daten. Da größere Teile der alten Strecken unverändert  benutzt werden, sind viele Informationen der Trampelpfade auch in diesem Jahr nützlich.

Die PDF-Dateien stammen von der Software MagicMaps. Zusätzlich gibt es Links auf die GPS-Daten im gpx- und kml-Format und auf Darstellungen mittels komoot.de und gpsies.com. Einige Photos der neuen Strecken wurden in Komoot ergänzt.

Gesamtplan mit Streckenposten

violett    500 m
blau      1200 m
orange  1900 m
grün      Cross

500 m  (Kinder U8)


PDF-Datei     gpx-Datei     kml-Datei    gpsies     Komoot



1200 m (Kinder U10/U12)


PDF-Datei     gpx-Datei     kml-Datei    gpsies     Komoot



1900 m (Jugend U14/U16, Waldlauf Erwachsene 5 Runden, Staffel)


PDF-Datei     gpx-Datei     kml-Datei    gpsies     Komoot



Crosslauf (Männer 3 Runden, Frauen 2 Runden)


PDF-Datei     gpx-Datei     kml-Datei    gpsies     Komoot



Zum Schluß noch eine zusammenfassende Darstellung der Höhenprofile aus MagicMaps als PDF-Datei.

Bericht 1 in der WZ      Bericht 2 in der WZ

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Sanierungsarbeiten an der Sportanlage Am Freudenberg: Der Wald- und Crosslauf findet statt!

Die Sanierungsarbeiten an der Laufbahn der Sportanlage Am Freudenberg ziehen sich leider deutlich länger als geplant hin.

Der 47. Wald- und Crosslauf  "Rund um den Freudenberg" am 16. November 2019 kann und wird stattfinden, auch falls die Abschlußarbeiten an der Laufbahn nicht bis zu diesem Termin fertig sind.

Start und Ziel würden dann seitlich vor dem Eingangsbereich der Sportanlage liegen und die Streckenführung entsprechend angepaßt. Die Streckenlängen würden ähnlich wie vorher sein. Die Stadionrunde der Jüngsten (U8) wäre ein Waldlauf von ca 500 m Länge.

Details zur geänderten Streckenführung würden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Wald- und Crosslauf ist auch für das Jahr 2020 vom LCW wieder beim Leichtathletikverband angemeldet worden.

Sonntag, 29. September 2019

LCW bei den Stadtmeisterschaften

Die Stadtmeisterschaften der Leichtathletik, ausgerichtet von der Fachschaft Leichtathletik im Stadtsportbund Wuppertal, fanden in diesem Jahr am 28. September wieder auf der Sportanlage Oberbergische Straße statt.

Der LCW stellte die jüngsten und ältesten Teilnehmer im Feld.

Bei den Jungen war der LCW im Jahrgang M10 mit 7 Kindern vertreten, die im Dreikampf antraten. Erfolgreichster Teilnehmer des LCW war hier Achraf Mohamed auf dem 5. Platz. Alle anderen Teilnehmer des LCW in dieser Altersklasse waren (zum Teil deutlich) jünger als 10 Jahre und sammelten so erste Wettkampferfahrungen, wobei sie achtbare Leistungen zeigten.

Bei den Mädchen gab es jeweils eine Teilnehmerin des LCW im Jahrgang W11 und W10. Beide Mädchen starteten sowohl im Dreikampf als auch im 800 m Lauf. Maroua El Faddani, als Hochstarter aus dem Jahrgang 2010, belegte dabei in der Altersklasse W10 einen beachtlichen zweiten Platz im Dreikampf  und den vierten Platz über 800 m.

Betreut wurden die Kinder sehr gut von Viktoria und Valentina Krause.

Ältester Teilnehmer der Meisterschaften war Heinz Steimer (Jahrgang 1958), der über 5000 m in beachtlichen 20:36 min Sechster wurde und Vereinsmeister des LCW (siehe gesonderter Bericht).

Alle Ergebnisse

Samstag, 28. September 2019

Dörthe Stöhr und Heinz Steimer sind Vereinsmeister

Im Rahmen der Stadtmeisterschaften der Leichtathletik wurde in diesem Jahr erstmals ein 5000 m Lauf für alle Altersklassen ausgeschrieben.

Der LC Wuppertal nutzte dieses Angebot, um seine Vereinsmeisterschaften auszurichten.



Bei den Frauen gewann Dörthe Stöhr (27:22 min) vor Ingeburg Keller (28:36 min).

Bei den Männern gewann Heinz Steimer (20:36 min) vor Stephan Happe (23:05 min), Michael Würpel (24:30 min) und Rainer Krüger (24:40 min).

Mittwoch, 18. September 2019

Wuppertaler Volkslauf: Keine Nachmeldungen über 5000 m

Die online-Meldung ist beendet. Nachmeldungen sind noch am Veranstaltungstag vor Ort bis 45 Minuten vor der jeweiligen Startzeit möglich. Wegen der Engpässe der Strecke speziell kurz nach dem Start werden wir wie in den drei Vorjahren keine Nachmeldungen mehr für den 5000 m Lauf annehmen. Eine Alternative ist u.a. die 2*5000 m Staffel im Rahmen des 10.000 m Laufes, da dabei auch die Einzelzeiten erfasst werden.

Wir werden in diesem Jahr beim 5000 m Lauf wieder eine individuelle Zeiterfassung auch beim Überqueren der Startlinie durchführen lassen. Die Wertung geschieht entsprechend den Regeln zwar weiterhin nach der Bruttozeit, die Nettozeit wird aber auf den Listen und Urkunden zusätzlich ausgegeben. Dies sollte den Druck beim Start vermindern.

Freitag, 6. September 2019

13. Miss Zöpfchen Lauf

Am Sonntag, dem 1. Sept. 2019, fand der Miss Zöpfchen-Lauf auf der Korkenziehertrasse mit Start und Ziel am Südpark in Solingen bereits zum 13. Mal statt. Das Startgeld in Höhe von 20 € beinhaltete in diesem Jahr eine Spende von 5 € für die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei. In der Vergangenheit ist mit dem Gewinn aus dem Miss Zöpfenchen-Lauf die Beleuchtung der Korkenziehertrasse finanziert worden. Dieses Ziel ist nun erreicht. Zum Jahresende wird die Trasse durchgängig beleuchtet sein. Die Mühe hat sich also gelohnt.

Heinz Steimer lief auf der amtlich vermessenen Wendepunktstrecke eine Zeit von 42:38 Min. über 10 km. Damit gewann er seine Altersklasse M 60 mit einem Vorsprung von über 7 Min. Frank Thomas kämpfte sich über die Halbmarathondistanz nach 2:27:20 Std. ins Ziel.

(Bericht von Norbert Korte)

Alle Ergebnisse

Montag, 22. Juli 2019

Vereinsfahrt zum Plattener Straßenlauf

Die Vereinsfahrt führte uns vom 19.-21. Juli 2019 an die Mosel zum 19. Plattener Straßenlauf.

Die Hinfahrt am Freitag unterbrachen wir mit einem Besuch einer Glockengießerei in Brockscheid. Traditionelle Technik mit Lehmformen "fest gemauert in der Erden" wird speziell für Kirchenglocken weiterhin nachgefragt und hier angewendet.


Am Abend dann der 19. Plattener Straßenlauf als sportlicher Höhepunkt. Es war trotz der Abendzeit noch recht warm, aber es gab viele sehr gute Leistungen und viele gute Platzierungen mit einigen Altersklassensiegen.

Am Samstag gab es dann eine anspruchsvolle Wanderung von unserem Hotel Moselpark durch die Weinberge hinab nach Bernkastel-Kues und dann auf der Gegenseite der Mosel durch die Weinberge auf die Höhe mit Zwischenhalt in der Waldschenke und schließlich hinab nach Traben-Trabach. Mit dem Schiff ging es dann zurück nach Bernkastel-Kues, wobei bei der Abfahrt mit frühzeitigem Ablegen und Umsteigen auf ein anderes Schiff für ein wenig Nervenkitzel gesorgt wurde

Am Samstagabend gab es das traditionelle gemeinsame Abendessen im Hotel, das mit einem Beisammensein und Gesprächen auf der Hotelveranda sehr harmonisch ausklang.

Die Rückfahrt am Sonntag führte uns dann über Maria Laach zurück nach Wuppertal.

Die Teilnehmer bedankten sich herzlich bei Friedhelm und Vera für die sehr gute Vorbereitung der Fahrt und Friedhelms Reiseleitung. Die Reise verlief sehr harmonisch. Das Hotel Moselpark war sehr gepflegt und angenehm, Frühstück und das Buffet beim gemeinsamen Abendessen waren sehr gut.

Alle Ergebnisse des 19. Plattener Straßenlaufes
Urkundendruck
News mit Photos des Veranstalters

Pl. AK AKPl Zeit       Name

5 km Laufen

37  65  1  0:25:38,18  Scharbatke Veronika
67  70  2  0:29:17,31  Rademacher Heinrich
68  60  1  0:29:26,55  Black Andreas
71  65  2  0:30:26,59  Scharbatke Kurt
82  55  2  0:38:03,57  Marzo Margarete
83  70  1  0:38:10,90  Rademacher Sabine
85  80  3  0:39:20,85  Sohnius Harald

10 km Laufen

53  60  8  0:50:28,67  Marzo Danilo
66  65  3  0:53:48,55  Korte Norbert
67  65  4  0:54:29,63  Blunck Martin
80  65  1  0:59:17,62  Black Birgit
85  65  2  1:01:28,41  Keller Ingeburg

5 km Walken

6   70  2  0:37:23,67  Garze Friedhelm
11  65  4  0:40:11,56  Kausler Frauke
12  65  5  0:40:48,38  Blunck Monika
13  80  1  0:40:55,76  Pallasch Klaus
14  70  1  0:41:07,95  Große-Wortmann Regina
19  75  1  0:42:00,47  Bahne Bernd
20  75  2  0:42:48,81  Zirschke Jürgen
23  80  2  0:43:42,14  Mann Friedrich
24  65  7  0:44:23,35  Korte Barbara
25  75  3  0:44:24,52  Keller Vitus
29  85  1  0:47:41,21  Große-Wortmann Rolf

Donnerstag, 27. Juni 2019

Veronika Scharbatke und der Gänseliesellauf

Am kommenden Wochenende (30.06.2019) finden in Kevelaer die Offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften statt. Vom LCW hat nur Veronika Scharbatke gemeldet, dafür aber gleich für vier Strecken (200 m, 400 m, 800 m und 1.500 m). Für die Nordrheinmeisterschaften sind keine Qualifikationsleistungen erforderlich, wohl aber für die Deutschen Seniorenmeisterschaften Mitte Juli in Thüringen. Nachdem sie die Qualifikationsleistungen mit 40,12 s über 200 m und 6:55,82 Min. über 1.500 m bereits Mitte Mai in Düsseldorf erbracht hatte, schaffte sie jetzt beim Senioren-Sportfest in Köln mit 86,73 s und 3:31,23 Min. auch die Qualifikation für die 400 und 800 m.

Beim Monheimer Gänseliesellauf am 14. Juni zeigte sie, dass sich aber auch über 5 km noch schnell unterwegs sein kann. Bei wenig läuferfreundlichen Temperaturen lief sie als Zweite der W 65 eine Zeit von 26:51 Min. (Netto). Die Wärme drückte trotz vieler Anfeuerungsrufe der zahlreich an der Strecke versammelten Zuschauer allgemein auf die Zeiten. Stephan Happe lief über 10 km 49:50 (8. der M 50), Rainer Krüger 51:49 (6. der M 55), Jörn Werner 56:48 (14. der M 50) und Neuzugang Frank Thomas 64:30 (19. der M 50).

Über 5 km waren neben Veronika noch Margarete Marzo und Norbert Korte am Start. Margarete konnte wegen orthopädischer Probleme zuletzt nur wenig trainieren. Für sie konnte es deshalb nur darum gehen, ins Ziel zu kommen. Norbert Korte wollte sich zwei Tage nach einem anstrengenden 3.000-m-Lauf auf der Bahn schonen. Veronika hatte deshalb keine Mühe, ihm davon zu laufen.

(Bericht von Norbert Korte)

Ergebnisse Gänseliesellauf
Ergebnisse Seniorensportfest TuS Köln rrh

Donnerstag, 13. Juni 2019

Sportabzeichen

Die Termine für die Abnahme des Sportabzeichens in 2019 sind jetzt in einem Flyer des Stadtsportbundes Wuppertal veröffentlicht worden.

Die anstehenden Termine mit Jörg Hanisch auf dem Freudenberg sind am 15.6., 6.7. und 14.9. .

Die Bedingungen für das Sportabzeichen sind gleich oder ähnlich wie im Vorjahr

Mittwoch, 12. Juni 2019

Pfingsten in Kröv

Zum weiß-ich-nicht-mehr Mal traf sich wieder eine Gruppe LCW ler zu Pfingsten in Kröv.

Da wir gutes Wetter bestellt hatten (wir sind ja alles kleine Engelein, unsere frommen Wünsche wurden daher erhört…) konnten sich einige bereits gegen Mittag im Garten des Dreigiebelhauses zu Wein, Rollbraten und stillem Wasser treffen. Der Rest unserer Truppe erschien dann pünktlich um 16:00 Uhr, bis auf eine arbeitsbedingte Ausnahme, zum obligatorischen Eis essen im besten Eiscafe des Landes.

Unserer Newcomerin Susanne zeigten wir anschließend die Laufstrecke und machten auf einige nicht unwesentliche Details (Berge! Tatsächlich!) aufmerksam. Anschließend die gewohnte Bettruhe zum Kräftesammeln im „Hümpfner-Haus“ bis zum Start um 21:30 Uhr zum Kröver Nacktarschlauf für Junggebliebene. Also eine Laufveranstaltung extra für uns!
Da einige von uns gesundheitsbedingt nicht mitlaufen konnten, gab es umso mehr Anfeuerungsrufe entlang der Strecke.
Die Stimmung der Läufer, nicht enden wollender Applaus der Anwohner und Gäste, stimmungsvolle Beleuchtung: Es war wieder ein tolles Erlebnis.

Am Sonntag dann ein unglaubliches Abweichen von einer alljährlichen Tradition: Einige fuhren doch tatsächlich mit dem Schiff nach Traben-Trarbach und wir kehrten dort in einer neuen Gastronomie direkt an der Mosel ein. Unglaublich! Aber immerhin wurde von den Nicht-Schifffahrern der beliebte Zwischenstopp am Flugplatz nicht vergessen…selbstredend auf dem Hin- und Rückweg.

Den Abend verbrachten wir dann wieder gemeinsam in der beliebten Hexenscheune. Was wäre auch ein Pfingstwochenende ohne diese Lokalität, um noch einmal nach all den Erlebnissen die Seele baumeln zu lassen.

Abschied nehmen dann am Montag, manche mussten nach Hause und der Rest wanderte um den Laacher See. Geschleckert wurde auch noch.

Es war rundum sehr schön…was machen wir wohl im nächsten Jahr?

(Bericht von Udo Wilde)

Fotos von Udo Wilde

Mittwoch, 29. Mai 2019

Werner Beecker für sein Lebenswerk geehrt

Der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, hat Werner Beecker im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung für sein Lebenswerk geehrt.

Bericht in der Rheinischen Post (RP Online)

Donnerstag, 23. Mai 2019

Wuppertaler Zoolauf 2019

Am Freitag, den 17.05. nahmen neun mutige Kinder für den LCW am Zoolauf teil.



Mutig deswegen, weil der Zoolauf besonders anspruchsvoll ist. Wer den Zoo kennt, weiß, dass es bis zu den Löwen ganz schön steil bergauf geht. 

Trotzdem gelang es allen Kindern die Strecke durchzulaufen. Mohammed Fadani gewann sogar in seiner Altersklasse, Lina El Faddani und Ayman Baag belegten zweite Plätze und Tim Hubald wurde Dritter.

(Bericht und Photos von Andrea Oppermann)

Sonntag, 19. Mai 2019

1. Gruitener Felderlauf

Erstmalig ausgetragen wurde am 18.5.2019 um die Mittagszeit der Gruitener Felderlauf, u.a. über 5 und 10 km. Bei angenehmen 19 Grad geht es vom Start am „Dorfrand“ direkt über die Felder, doch schon nach 1 km wird die Täuschung offensichtlich: die Strecke folgt jetzt der Düssel. Wunderschön am gurgelnden Bach unter Bäumen, an wenigen Häuschen und ziegenbesetzten Auen vorbei. Für die knapp 70 Teilnehmer sind die Wege völlig ausreichend (5km warens noch weniger Läufer/innen ) und gut laufbar. Nach 3,5 km dann die einzige nennenswerte Steigung über 500m und dann in die 2. Runde. „Richtige" Straße läuft man eigentlich gar nicht und wird schlussendlich im Stadion gebührend empfangen.

Natürlich kann man beim ersten Mal keine perfekte Organisation erwarten, z.B. fehlten die in der Ausschreibung angegebenen Getränkestände an der Strecke, aber die zahlreichen Helfer waren sehr freundlich und gut informiert.

Mit 14-18 € und ggf Championchip ist der Lauf sicherlich recht teuer, aber für Liebhaber kleiner, „familiärer" Volksläufe sicher ein Gewinn.

Ich habe das alles sehr genossen, nächstes Jahr wieder!

(Bericht von Jörn Werner)

Alle Ergebnisse    Bericht von rp online    Bericht in der WZ

Mittwoch, 1. Mai 2019

Mettmanner Bachlauf

Frisch in den Mai getanzt mussten die Sünden des Vorabends ausgeschwitzt werden. Bei gutem Laufwetter wagten sich 17 LCW-Läufer auf die anspruchsvolle Strecke durch die Mettmanner Außenbürgschaft. Wer den Lauf kennt, der weiß, dass die Steigungen nicht zu unterschätzen sind, einige Körner kosten und Bestzeiten nicht zu erwarten sind. Entschädigt wurde das durch die schöne Landschaft und die tolle Unterstützung vom Publikum entlang der Strecke, insbesondere in Obschwarzbach, wo es auch eine kleine Verpflegungsstation gab.

Erstmalig für den LCW dabei waren unser neues Vereinsmitglied aus Vohwinkel Dagmar Schneider mit ihrer Nichte Hannah Meermann, sowie Frank Thomas vom LT-Eckbusch, der ebenfalls vor kurzem dem LCW beigetreten ist.



Familie Scharbatke konnte Ihre Altersklassen jeweils für sich entscheiden, was insbesondere für Kurt, der normalerweise Vero den Vortritt lässt, eine tolle Sache war. Herzlichen Glückwunsch!

Neben den beim Bachlauf obligatorischen T-Shirts gab es als Teampreis auch noch einen Handlettering-Kurs in der Kreativwerkstatt Mettmann. Wir sind sehr gespannt, was uns dort erwartet.

Der Lauf war wie jedes Jahr sehr professionell organisiert und wir freuen uns schon wieder auf den nächsten 1. Mai.

(Bericht von Stephan Happe)

Alle Ergebnisse

5km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

 78.  Christopher Happe 71. M 5.  00:23:52
126. Veronika Scharbatke 22. W65    1. 00:25:50
188. Susanne Böhnke 50. W55 3. 00:28:14
203. Kurt Scharbatke 144. M65    1. 00:29:05
219. Robin Happe 150. MU23 9. 00:29:51
246. Hannah Meermann 80. WJU16 7. 00:31:06
252. Dagmar Schneider 85. W50 8. 00:31:14
317. Margarete Marzo 123. W55 4. 00:37:36

10km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

118. Rainer Krüger 110. M55 11. 00:51:41
155. Stephan Happe 139. M50 16. 00:53:46
186.  Danila Marzo 163. M60 7. 00:55:08
200. Siegfried Schönberg 175. M50 24. 00:55:33
268.  Cordula Hümpfner 49. W55 3. 01:00:18
301.  Annette Schönberg 61. W50 14. 01:02:53
319.  Jörn Werner 253. M50 39. 01:05:32
362. Frank Thomas 275. M50 44. 01:12:02

10km Walking
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

  9. Walter Hümpfner 7. M60 3. 01:16:11

Donnerstag, 11. April 2019

Bericht vom Benrather Volkslauf (und vom Venloop)

Für den vergangenen Samstag (06.04.) stand der Benrather Volkslauf auf unserer Liste der Läufe, für das Startgeld übernommen wird. Das Interesse unserer Aktiven hielt sich aber in Grenzen. An die Halbmarathon-Distanz wagte sich nur Andrea Oppermann heran. Als Gesamt-14. und 2. in der W 40 mit einer Zeit von 1:47:12 Std. schnitt sie sehr gut ab. Mit 170 Läufern + 69 Läuferinnen war der Halbmarathon von den drei angebotenen Strecken zahlenmäßig am besten besetzt. Über 10 km blieb Rainer Krüger als 4. der M 55 mit 49:36 Min. nach längerer Zeit mal wieder unter 50 Min., obwohl er am Wochenende zuvor beim großen Laufevent in Venlo, dem Venloop, Halbmarathon in 1:49:44 Std. gelaufen ist. Jörn Werner lief auf dem 2-Runden-Kurs in Benrath 58:57 Min.

Stephan Happe begnügte sich in Benrath mit dem 5-km-Lauf, denn auch er war beim Venloop mit 1:54:37 Std. dabei. Wie Rainer über 10 km belegte er in der AK 50 den 4. Platz mit einer Zeit von 23:24 Min. Adolf Freiheit, besser bekannt unter seinem früheren Namen Adolf Keller, gewann die M 75 in guten 26:10 Min., obwohl er eigentlich kaum noch ohne Schmerzen laufen kann. Ich bin zur Unterstützung mitgelaufen, wenn es unterwegs schwer werden sollte. Er rannte mir aber direkt weg. Nach dem Berglauf am Wochenende zuvor im pfälzischen Rockenhausen spürte ich wenig Lust, mich voll auszugeben. Mäßige 26:36 Min. reichten aber noch zum 2. Platz in der M 65. Einen Pokal gab es aber nur für Adolf als Erster seiner Altersklasse.

Noch ein Satz zum Venloer Venloop. Neben Rainer und Stephan sind auch Heinz Steimer, Daniela + Julien Levy mitgelaufen. Daniela blieb mit 1:57:06 Std. noch unter der 2-Std.-Marke. Heinz lag mit 1:36:25 Std. nur wenige Sekunden hinter Julien (1:36:12 Std.) zurück. Gesehen haben sich die beiden aber nicht, denn von der Brutto-Zeit her lagen sie um fast 5 Minuten auseinander.

(Bericht von Norbert Korte)

Mittwoch, 27. März 2019

Sportmeisterehrung für Werner Beecker

Für seine Deutschen Meistertitel über 800 m und 1500 m in 2018 in der Altersklasse M85 wurde Werner Beecker bei der Wuppertaler Sportmeisterehrung gewürdigt.

Hier ein Bild von der Preisverleihung und mit Weggefährten.