Samstag, 13. Februar 2016

Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften: Veronika Scharbatke gewinnt über 800 m und 400 m

Drei Starts und zweimal ganz oben


Die  15. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt vom 13.02. – 14.02 2016 waren für Veronika  wieder ein toller Erfolg. Am ersten Tag holte sie sich über 800 m den Meistertitel in der Altersklasse W65. Nach einem Bummelrennen bei den NRW-Meisterschaften eröffnete Veronika diesmal das Rennen mit einer sehr schnellen ersten Runde, wobei sie direkt einen respektablen Vorsprung herauslaufen konnte. Diesen verteidigte sie auch auf den nächsten beiden Runden. Auf der Schlussrunde wurde das Tempo noch einmal verschärft, so dass die Vorjahresvizemeisterin auch hier nicht mehr aufschließen konnte. In 3:07,98 Minuten siegte sie mit deutlichem Vorsprung.

Zwei Stunden später standen erstmals bei Deutschen Meisterschaften die 200 m für sie auf dem Programm. Hier gab es zwei Zeitendläufe. Veronika gewann den ersten Lauf. Die Zeit von 35,97 Sekunden reichte mit 10/100 Sekunden Abstand zum undankbaren 4. Platz. Alle 3 Kurzstreckenspezialistinnen, unter ihnen die Weltmeisterin und Weltrekordinhaberin, des zweiten Zeitendlaufes waren schneller. Trotzdem war Veronika hochzufrieden, da es für sie eine neue persönliche Bestzeit bedeutete.

Am zweiten Tag  gab es dann in aller Frühe (schon vor dem Aufstehen oder wenigstens vor dem Frühstück) um 9:00 Uhr den Lauf über die 400 m. Hier lag Veronika 350 m lang in aussichtsreicher Position hinter der Vorjahresmeisterin an 2. Stelle. Auf der Schlussgeraden konnte sie das Blatt wenden und mit einem Spurtsieg in 81,37 Sekunden den zweiten Meistertitel für sich verbuchen. Manche Mitstreiterinnen meinten, dass man Freudentränen gut  erkennen konnte.

(K.S.)

Alle Ergebnisse

Keine Kommentare:

Kommentar posten