Donnerstag, 23. Mai 2019

Wuppertaler Zoolauf 2019

Am Freitag, den 17.05. nahmen neun mutige Kinder für den LCW am Zoolauf teil.



Mutig deswegen, weil der Zoolauf besonders anspruchsvoll ist. Wer den Zoo kennt, weiß, dass es bis zu den Löwen ganz schön steil bergauf geht. 

Trotzdem gelang es allen Kindern die Strecke durchzulaufen. Mohammed Fadani gewann sogar in seiner Altersklasse, Lina El Faddani und Ayman Baag belegten zweite Plätze und Tim Hubald wurde Dritter.

(Bericht und Photos von Andrea Oppermann)

Sonntag, 19. Mai 2019

1. Gruitener Felderlauf

Erstmalig ausgetragen wurde am 18.5.2019 um die Mittagszeit der Gruitener Felderlauf, u.a. über 5 und 10 km. Bei angenehmen 19 Grad geht es vom Start am „Dorfrand“ direkt über die Felder, doch schon nach 1 km wird die Täuschung offensichtlich: die Strecke folgt jetzt der Düssel. Wunderschön am gurgelnden Bach unter Bäumen, an wenigen Häuschen und ziegenbesetzten Auen vorbei. Für die knapp 70 Teilnehmer sind die Wege völlig ausreichend (5km warens noch weniger Läufer/innen ) und gut laufbar. Nach 3,5 km dann die einzige nennenswerte Steigung über 500m und dann in die 2. Runde. „Richtige" Straße läuft man eigentlich gar nicht und wird schlussendlich im Stadion gebührend empfangen.

Natürlich kann man beim ersten Mal keine perfekte Organisation erwarten, z.B. fehlten die in der Ausschreibung angegebenen Getränkestände an der Strecke, aber die zahlreichen Helfer waren sehr freundlich und gut informiert.

Mit 14-18 € und ggf Championchip ist der Lauf sicherlich recht teuer, aber für Liebhaber kleiner, „familiärer" Volksläufe sicher ein Gewinn.

Ich habe das alles sehr genossen, nächstes Jahr wieder!

(Bericht von Jörn Werner)

Alle Ergebnisse    Bericht von rp online

Mittwoch, 1. Mai 2019

Mettmanner Bachlauf

Frisch in den Mai getanzt mussten die Sünden des Vorabends ausgeschwitzt werden. Bei gutem Laufwetter wagten sich 17 LCW-Läufer auf die anspruchsvolle Strecke durch die Mettmanner Außenbürgschaft. Wer den Lauf kennt, der weiß, dass die Steigungen nicht zu unterschätzen sind, einige Körner kosten und Bestzeiten nicht zu erwarten sind. Entschädigt wurde das durch die schöne Landschaft und die tolle Unterstützung vom Publikum entlang der Strecke, insbesondere in Obschwarzbach, wo es auch eine kleine Verpflegungsstation gab.

Erstmalig für den LCW dabei waren unser neues Vereinsmitglied aus Vohwinkel Dagmar Schneider mit ihrer Nichte Hannah Meermann, sowie Frank Thomas vom LT-Eckbusch, der ebenfalls vor kurzem dem LCW beigetreten ist.



Familie Scharbatke konnte Ihre Altersklassen jeweils für sich entscheiden, was insbesondere für Kurt, der normalerweise Vero den Vortritt lässt, eine tolle Sache war. Herzlichen Glückwunsch!

Neben den beim Bachlauf obligatorischen T-Shirts gab es als Teampreis auch noch einen Handlettering-Kurs in der Kreativwerkstatt Mettmann. Wir sind sehr gespannt, was uns dort erwartet.

Der Lauf war wie jedes Jahr sehr professionell organisiert und wir freuen uns schon wieder auf den nächsten 1. Mai.

(Bericht von Stephan Happe)

Alle Ergebnisse

5km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

 78.  Christopher Happe 71. M 5.  00:23:52
126. Veronika Scharbatke 22. W65    1. 00:25:50
188. Susanne Böhnke 50. W55 3. 00:28:14
203. Kurt Scharbatke 144. M65    1. 00:29:05
219. Robin Happe 150. MU23 9. 00:29:51
246. Hannah Meermann 80. WJU16 7. 00:31:06
252. Dagmar Schneider 85. W50 8. 00:31:14
317. Margarete Marzo 123. W55 4. 00:37:36

10km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

118. Rainer Krüger 110. M55 11. 00:51:41
155. Stephan Happe 139. M50 16. 00:53:46
186.  Danila Marzo 163. M60 7. 00:55:08
200. Siegfried Schönberg 175. M50 24. 00:55:33
268.  Cordula Hümpfner 49. W55 3. 01:00:18
301.  Annette Schönberg 61. W50 14. 01:02:53
319.  Jörn Werner 253. M50 39. 01:05:32
362. Frank Thomas 275. M50 44. 01:12:02

10km Walking
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

  9. Walter Hümpfner 7. M60 3. 01:16:11

Donnerstag, 11. April 2019

Bericht vom Benrather Volkslauf (und vom Venloop)

Für den vergangenen Samstag (06.04.) stand der Benrather Volkslauf auf unserer Liste der Läufe, für das Startgeld übernommen wird. Das Interesse unserer Aktiven hielt sich aber in Grenzen. An die Halbmarathon-Distanz wagte sich nur Andrea Oppermann heran. Als Gesamt-14. und 2. in der W 40 mit einer Zeit von 1:47:12 Std. schnitt sie sehr gut ab. Mit 170 Läufern + 69 Läuferinnen war der Halbmarathon von den drei angebotenen Strecken zahlenmäßig am besten besetzt. Über 10 km blieb Rainer Krüger als 4. der M 55 mit 49:36 Min. nach längerer Zeit mal wieder unter 50 Min., obwohl er am Wochenende zuvor beim großen Laufevent in Venlo, dem Venloop, Halbmarathon in 1:49:44 Std. gelaufen ist. Jörn Werner lief auf dem 2-Runden-Kurs in Benrath 58:57 Min.

Stephan Happe begnügte sich in Benrath mit dem 5-km-Lauf, denn auch er war beim Venloop mit 1:54:37 Std. dabei. Wie Rainer über 10 km belegte er in der AK 50 den 4. Platz mit einer Zeit von 23:24 Min. Adolf Freiheit, besser bekannt unter seinem früheren Namen Adolf Keller, gewann die M 75 in guten 26:10 Min., obwohl er eigentlich kaum noch ohne Schmerzen laufen kann. Ich bin zur Unterstützung mitgelaufen, wenn es unterwegs schwer werden sollte. Er rannte mir aber direkt weg. Nach dem Berglauf am Wochenende zuvor im pfälzischen Rockenhausen spürte ich wenig Lust, mich voll auszugeben. Mäßige 26:36 Min. reichten aber noch zum 2. Platz in der M 65. Einen Pokal gab es aber nur für Adolf als Erster seiner Altersklasse.

Noch ein Satz zum Venloer Venloop. Neben Rainer und Stephan sind auch Heinz Steimer, Daniela + Julien Levy mitgelaufen. Daniela blieb mit 1:57:06 Std. noch unter der 2-Std.-Marke. Heinz lag mit 1:36:25 Std. nur wenige Sekunden hinter Julien (1:36:12 Std.) zurück. Gesehen haben sich die beiden aber nicht, denn von der Brutto-Zeit her lagen sie um fast 5 Minuten auseinander.

(Bericht von Norbert Korte)

Mittwoch, 27. März 2019

Sportmeisterehrung für Werner Beecker

Für seine Deutschen Meistertitel über 800 m und 1500 m in 2018 in der Altersklasse M85 wurde Werner Beecker bei der Wuppertaler Sportmeisterehrung gewürdigt.

Hier ein Bild von der Preisverleihung und mit Weggefährten.




Montag, 31. Dezember 2018

Silvesterlauf am Dönberg

Der von Guido Witte und Rolf Werg initiierte und organisierte Silvesterlauf am Dönberg ist schon eine kleine Tradition. Läuferinnen und Läufer des Tri-Club Wuppertal und des LCW trafen sich auch in diesem Jahr am Sportplatz Dönberg für einen gemeinsamen Lauf und einen anschließenden Glühwein.

Wohl wegen des naßkalten Wetters war die Beteiligung leider etwas geringer als in den Vorjahren und es gab diesmal auch keine Walking-Gruppe. Das tat der Stimmung der Teilnehmer aber keinen Abbruch.

Sonntag, 18. November 2018

Fundsachen beim Wald- und Crosslauf "Rund um den Freudenberg"

Beim 46. Wald- und Crosslauf "Rund um den Freudenberg" ist ein Lauf-Shirt der Marke Quechua beim Standort der Johanniter Unfallhilfe liegen geblieben.


Anfragen hierzu bitte an Norbert Korte (email: korte@lc-wuppertal.de).