Dienstag, 15. September 2020

Zusätzlicher Termin für Fitness-Training

Eine Gruppe von LCWlern hat sich seit einigen Jahren bei der Firma TheraTrain montags in Velbert zu einem Fitness-Training getroffen. Ursprünglich als Winter-Lauftraining gedacht, entwickelte sich das Training zu einer ganzjährigen wöchentlichen Veranstaltung, die unter dem ersten Leiter Alexander Bloch ("Alex") mit Elementen des CrossFit häufig eine echte Herausforderung war. Im Laufe der Zeit gab es dann nach Alex verschiedene Trainerinnen und Trainer, die mit meist etwas sanfteren Übungen für Fitness und Spaß sorgten. Ein besonderer Dank geht dabei an Vera, die mehrfach auch als Interimstrainerin einsprang und uns immer sehr gut angeleitet hat.

Später kam die Idee auf, ein solches Training auch als eine LCW-Veranstaltung und in Wuppertal anzubieten. Zuerst am Donnerstag Abend (mit Bea) und später auch am Mittwoch Nachmittag (mit Andrea) entstanden so Trainingsgruppen in der Turnhalle des Berufskollegs Schleswiger Straße. 

Mit dem Eintritt der Gymnastik-Damen-Gruppe von Ulrike Knüvener-Fromm in den LCW vor drei Jahren bekam diese Bewegung weiteren Auftrieb.

Ab dem 21.September 2020 wird das Montags-Training jetzt auch als LCW-Veranstaltung und in der Turnhalle des Berufskollegs Schleswiger Straße von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr durchgeführt. Trainerin ist Andrea Oppermann. Ansprechpartner ist Friedhelm Garze (siehe Liste)

Mittwoch, 19. August 2020

Halbierter LCW-Mitgliedsbeitrag wird Anfang September eingezogen

Wegen der nicht absehbaren Folgen der Corona-Pandemie war der für Ende März 2020 geplante Einzug der LCW-Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020 verschoben worden.

Der Vorstand hat jetzt beschlossen, für das Jahr 2020 nur einen halben Mitgliedsbeitrag einzuziehen.

Die Lastschrift wird Anfang September 2020 erfolgen.

Freitag, 31. Juli 2020

Neustart auch der Sportgruppen Schleswiger Straße nach Ende der Sommerferien

Das Sport- und Bäderamt der Stadt Wuppertal und der Stadtsportbund haben die Freigabe der Nutzung der Duschen und Umkleiden in den städtischen Sport- und Turnhallen nach den Schulferien (12. August 2020) bekanntgegeben. Weitere Einzelheiten dazu finden sich auf der Seite des Stadtsportbundes www.stadtsportbund-wuppertal.de .

Nach den Sommerferien werden daher auch die Sportkurse des LCW am Mittwoch und Donnerstag in der Schule Schleswiger Straße wieder stattfinden. Der Neustart der Damen-Gymnastikgruppe am Dienstag in der Schule Birkenhöhe wurde bereits angekündigt.

Weitere Einzelheiten über Corona-Schutzmaßnahmen werden von den Übungsleitern mitgeteilt.

Mittwoch, 15. Juli 2020

Gymnastik-Damen Birkenhöhe zukünftig mit zwei Gruppen

Für die Gymnastik-Gruppe der Damen am Dienstag in der Grundschule Birkenhöhe steht nach den Sommerferien die Halle bereits früher zur Verfügung. Dies soll derzeit genutzt werden, um bei dem Neustart am 18.8.2020 die Teilnehmerzahl pro Kurs durch eine Aufteilung in zwei Gruppen zu verringern und damit auch die Maßnahmen zur Corona-Eindämmung zu unterstützen.

Die erste Gruppe trainiert von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr, die zweite Gruppe von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Jede Teilnehmerin soll ihre Gymnastik-Matte selbst mitbringen. Weitere Einzelheiten wird die Leiterin, Ulrike Knüvener-Fromm, den gemeldeten Teilnehmern bekanntgeben.

LCW Jahreshauptversammlung am 28. November 2020 geplant

Die wegen der Maßnahmen zur Begrenzung der Corona-Pandemie verschobene Jahreshauptversammlung des Leichtathletik-Club Wuppertal ist jetzt für den 28. November 2020 ab 18:00 Uhr im Restaurant Pier 46 geplant. (die erste Planung war für den 21. November)

Die weitere Planung ist abhängig von den dann geltenden Bedingungen. Es ist derzeit vorgesehen, im Anschluss an die Jahreshauptversammlung auch eine Weihnachtsfeier zu veranstalten.

Montag, 13. Juli 2020

bunert Solo Run

Und es geht doch.....

Laufwettbewerbe in Corona Zeiten.

Ein kleiner Bericht vom bunert Solo run in Dortmund.

Tagelang habe ich die Anmeldung zum Lauf hinausgezögert. Kann das was sein?  Kann das gut gehen? Eine Laufveranstaltung in Corona Zeiten. Eigentlich geht das für mich nicht zusammen. Aber es ist nun schon der dritte Lauf dieser Art, nach Essen und Mülheim nun Dortmund. Also scheint es ja zu funktionieren.

Kurz vor Anmeldeschluss habe ich dann doch die Anmeldung rausgeschickt. 

Heute war es dann so weit. Der Lauf startet in Dortmund Hörde auf dem Gelände des alten Hüttenwerkes, Phönix-West. Eine interessante Kulisse. Eine Laufstrecke umgeben von Industriegeschichte und grüner Natur.  Asphalt im Wechsel mit Schotter. Das habe ich so nicht erwartet.




Jeder Läufer hat im voraus seine Startzeit per Mail genannt bekommen. Gestartet wird wie beim Zeitfahren der Radfahrer nacheinander mit 30 Sekunden Abstand. Gewartet wird in der Startzone mit zwei Meter Abstand. Alles um den nötigen Abstand untereinander einzuhalten. Zum Mund-Nasenschutz gab es für jeden Teilnehmer noch das passende Tuch, welches nur bis zur Startlinie getragen werden musste. Die Organisatoren haben an alles gedacht.


Die Stimmung war trotz der für eine Laufveranstaltung ungewöhnlichen Startsituation ausgezeichnet. Jeder Läufer ist begleitet von Musik per Ansage auf die Strecke geschickt worden. Nur Zuschauer gab es wegen der Corona Auflagen an der Strecke nicht. 

Fast 20 Grad, Sonnenschein und ein fast ebener Rundkurs von 5 km der je nach gewählter Distanz ein oder zweimal gelaufen werden musste. Ich habe für die 10 km genau 53,00 Minuten gebrauchte. Ich kann es kaum glauben. Nach meinem Achillessehnenriss kann ich endlich wieder laufen!

Was will das Läuferherz mehr? 

Fazit: Trotz Corona eine super Laufveranstaltung. Gut das ich mich angemeldet habe.

(Bericht von Torsten Schmidt)

Donnerstag, 2. Juli 2020

Neue Vorstandsmitglieder

Im Verein sind aktuell wichtige und schwierige Entscheidungen z.B. bezüglich der Wiederaufnahme des Sportbetriebs und der Weiterentwicklung des Vereins zu treffen. Der durch einige Rücktritte in der Vergangenheit dezimierte Vorstand war daher intensiv bestrebt, neue Mitglieder für eine Vorstandsarbeit zu gewinnen und den Vorstand zu verjüngen. Diese Bemühungen hatten jetzt erste Erfolge.

Andrea Oppermann übernimmt zusätzlich zu ihrer Funktion als Jugendwartin kommissarisch die Funktion der 2. Vorsitzenden und will sich für dieses Amt bei der nächsten Jahreshauptversammlung zur Wahl stellen.

Stephan Happe hat die Aufgaben des Sportwartes im Vorstand übernommen. Die Organisation der Vereinsläufe soll dabei weiterhin über "Paten" organisiert werden.

Es wird derzeit geplant, die wegen der Corona-Virus-Epidemie verschobene Jahreshauptversammlung Ende dieses Jahres durchzuführen.