Donnerstag, 27. Juni 2019

Veronika Scharbatke und der Gänseliesellauf

Am kommenden Wochenende (30.06.2019) finden in Kevelaer die Offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften statt. Vom LCW hat nur Veronika Scharbatke gemeldet, dafür aber gleich für vier Strecken (200 m, 400 m, 800 m und 1.500 m). Für die Nordrheinmeisterschaften sind keine Qualifikationsleistungen erforderlich, wohl aber für die Deutschen Seniorenmeisterschaften Mitte Juli in Thüringen. Nachdem sie die Qualifikationsleistungen mit 40,12 s über 200 m und 6:55,82 Min. über 1.500 m bereits Mitte Mai in Düsseldorf erbracht hatte, schaffte sie jetzt beim Senioren-Sportfest in Köln mit 86,73 s und 3:31,23 Min. auch die Qualifikation für die 400 und 800 m.

Beim Monheimer Gänseliesellauf am 14. Juni zeigte sie, dass sich aber auch über 5 km noch schnell unterwegs sein kann. Bei wenig läuferfreundlichen Temperaturen lief sie als Zweite der W 65 eine Zeit von 26:51 Min. (Netto). Die Wärme drückte trotz vieler Anfeuerungsrufe der zahlreich an der Strecke versammelten Zuschauer allgemein auf die Zeiten. Stephan Happe lief über 10 km 49:50 (8. der M 50), Rainer Krüger 51:49 (6. der M 55), Jörn Werner 56:48 (14. der M 50) und Neuzugang Frank Thomas 64:30 (19. der M 50).

Über 5 km waren neben Veronika noch Margarete Marzo und Norbert Korte am Start. Margarete konnte wegen orthopädischer Probleme zuletzt nur wenig trainieren. Für sie konnte es deshalb nur darum gehen, ins Ziel zu kommen. Norbert Korte wollte sich zwei Tage nach einem anstrengenden 3.000-m-Lauf auf der Bahn schonen. Veronika hatte deshalb keine Mühe, ihm davon zu laufen.

(Bericht von Norbert Korte)

Ergebnisse Gänseliesellauf
Ergebnisse Seniorensportfest TuS Köln rrh

Donnerstag, 13. Juni 2019

Sportabzeichen

Die Termine für die Abnahme des Sportabzeichens in 2019 sind jetzt in einem Flyer des Stadtsportbundes Wuppertal veröffentlicht worden.

Die anstehenden Termine mit Jörg Hanisch auf dem Freudenberg sind am 15.6., 6.7. und 14.9. .

Die Bedingungen für das Sportabzeichen sind gleich oder ähnlich wie im Vorjahr

Mittwoch, 12. Juni 2019

Pfingsten in Kröv

Zum weiß-ich-nicht-mehr Mal traf sich wieder eine Gruppe LCW ler zu Pfingsten in Kröv.

Da wir gutes Wetter bestellt hatten (wir sind ja alles kleine Engelein, unsere frommen Wünsche wurden daher erhört…) konnten sich einige bereits gegen Mittag im Garten des Dreigiebelhauses zu Wein, Rollbraten und stillem Wasser treffen. Der Rest unserer Truppe erschien dann pünktlich um 16:00 Uhr, bis auf eine arbeitsbedingte Ausnahme, zum obligatorischen Eis essen im besten Eiscafe des Landes.

Unserer Newcomerin Susanne zeigten wir anschließend die Laufstrecke und machten auf einige nicht unwesentliche Details (Berge! Tatsächlich!) aufmerksam. Anschließend die gewohnte Bettruhe zum Kräftesammeln im „Hümpfner-Haus“ bis zum Start um 21:30 Uhr zum Kröver Nacktarschlauf für Junggebliebene. Also eine Laufveranstaltung extra für uns!
Da einige von uns gesundheitsbedingt nicht mitlaufen konnten, gab es umso mehr Anfeuerungsrufe entlang der Strecke.
Die Stimmung der Läufer, nicht enden wollender Applaus der Anwohner und Gäste, stimmungsvolle Beleuchtung: Es war wieder ein tolles Erlebnis.

Am Sonntag dann ein unglaubliches Abweichen von einer alljährlichen Tradition: Einige fuhren doch tatsächlich mit dem Schiff nach Traben-Trarbach und wir kehrten dort in einer neuen Gastronomie direkt an der Mosel ein. Unglaublich! Aber immerhin wurde von den Nicht-Schifffahrern der beliebte Zwischenstopp am Flugplatz nicht vergessen…selbstredend auf dem Hin- und Rückweg.

Den Abend verbrachten wir dann wieder gemeinsam in der beliebten Hexenscheune. Was wäre auch ein Pfingstwochenende ohne diese Lokalität, um noch einmal nach all den Erlebnissen die Seele baumeln zu lassen.

Abschied nehmen dann am Montag, manche mussten nach Hause und der Rest wanderte um den Laacher See. Geschleckert wurde auch noch.

Es war rundum sehr schön…was machen wir wohl im nächsten Jahr?

(Bericht von Udo Wilde)

Fotos von Udo Wilde

Mittwoch, 29. Mai 2019

Werner Beecker für sein Lebenswerk geehrt

Der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, hat Werner Beecker im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung für sein Lebenswerk geehrt.

Bericht in der Rheinischen Post (RP Online)

Donnerstag, 23. Mai 2019

Wuppertaler Zoolauf 2019

Am Freitag, den 17.05. nahmen neun mutige Kinder für den LCW am Zoolauf teil.



Mutig deswegen, weil der Zoolauf besonders anspruchsvoll ist. Wer den Zoo kennt, weiß, dass es bis zu den Löwen ganz schön steil bergauf geht. 

Trotzdem gelang es allen Kindern die Strecke durchzulaufen. Mohammed Fadani gewann sogar in seiner Altersklasse, Lina El Faddani und Ayman Baag belegten zweite Plätze und Tim Hubald wurde Dritter.

(Bericht und Photos von Andrea Oppermann)

Sonntag, 19. Mai 2019

1. Gruitener Felderlauf

Erstmalig ausgetragen wurde am 18.5.2019 um die Mittagszeit der Gruitener Felderlauf, u.a. über 5 und 10 km. Bei angenehmen 19 Grad geht es vom Start am „Dorfrand“ direkt über die Felder, doch schon nach 1 km wird die Täuschung offensichtlich: die Strecke folgt jetzt der Düssel. Wunderschön am gurgelnden Bach unter Bäumen, an wenigen Häuschen und ziegenbesetzten Auen vorbei. Für die knapp 70 Teilnehmer sind die Wege völlig ausreichend (5km warens noch weniger Läufer/innen ) und gut laufbar. Nach 3,5 km dann die einzige nennenswerte Steigung über 500m und dann in die 2. Runde. „Richtige" Straße läuft man eigentlich gar nicht und wird schlussendlich im Stadion gebührend empfangen.

Natürlich kann man beim ersten Mal keine perfekte Organisation erwarten, z.B. fehlten die in der Ausschreibung angegebenen Getränkestände an der Strecke, aber die zahlreichen Helfer waren sehr freundlich und gut informiert.

Mit 14-18 € und ggf Championchip ist der Lauf sicherlich recht teuer, aber für Liebhaber kleiner, „familiärer" Volksläufe sicher ein Gewinn.

Ich habe das alles sehr genossen, nächstes Jahr wieder!

(Bericht von Jörn Werner)

Alle Ergebnisse    Bericht von rp online    Bericht in der WZ

Mittwoch, 1. Mai 2019

Mettmanner Bachlauf

Frisch in den Mai getanzt mussten die Sünden des Vorabends ausgeschwitzt werden. Bei gutem Laufwetter wagten sich 17 LCW-Läufer auf die anspruchsvolle Strecke durch die Mettmanner Außenbürgschaft. Wer den Lauf kennt, der weiß, dass die Steigungen nicht zu unterschätzen sind, einige Körner kosten und Bestzeiten nicht zu erwarten sind. Entschädigt wurde das durch die schöne Landschaft und die tolle Unterstützung vom Publikum entlang der Strecke, insbesondere in Obschwarzbach, wo es auch eine kleine Verpflegungsstation gab.

Erstmalig für den LCW dabei waren unser neues Vereinsmitglied aus Vohwinkel Dagmar Schneider mit ihrer Nichte Hannah Meermann, sowie Frank Thomas vom LT-Eckbusch, der ebenfalls vor kurzem dem LCW beigetreten ist.



Familie Scharbatke konnte Ihre Altersklassen jeweils für sich entscheiden, was insbesondere für Kurt, der normalerweise Vero den Vortritt lässt, eine tolle Sache war. Herzlichen Glückwunsch!

Neben den beim Bachlauf obligatorischen T-Shirts gab es als Teampreis auch noch einen Handlettering-Kurs in der Kreativwerkstatt Mettmann. Wir sind sehr gespannt, was uns dort erwartet.

Der Lauf war wie jedes Jahr sehr professionell organisiert und wir freuen uns schon wieder auf den nächsten 1. Mai.

(Bericht von Stephan Happe)

Alle Ergebnisse

5km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

 78.  Christopher Happe 71. M 5.  00:23:52
126. Veronika Scharbatke 22. W65    1. 00:25:50
188. Susanne Böhnke 50. W55 3. 00:28:14
203. Kurt Scharbatke 144. M65    1. 00:29:05
219. Robin Happe 150. MU23 9. 00:29:51
246. Hannah Meermann 80. WJU16 7. 00:31:06
252. Dagmar Schneider 85. W50 8. 00:31:14
317. Margarete Marzo 123. W55 4. 00:37:36

10km
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

118. Rainer Krüger 110. M55 11. 00:51:41
155. Stephan Happe 139. M50 16. 00:53:46
186.  Danila Marzo 163. M60 7. 00:55:08
200. Siegfried Schönberg 175. M50 24. 00:55:33
268.  Cordula Hümpfner 49. W55 3. 01:00:18
301.  Annette Schönberg 61. W50 14. 01:02:53
319.  Jörn Werner 253. M50 39. 01:05:32
362. Frank Thomas 275. M50 44. 01:12:02

10km Walking
Rang Name m/w AK   AKPl. Zeit

  9. Walter Hümpfner 7. M60 3. 01:16:11