Samstag, 23. Januar 2010

Miles Gutbrod mit konstanter Leistung Sieger der Westdeutschen Waldlaufserie


Bei eisigem Wetter fand am Samstag den 16.1.10 der 1. Lauf der Westdeutschen Waldlaufserie statt. Da die Teilnehmerzahl wegen der gleichzeitigen Kreismeisterschaft im Waldlauf sehr hoch war, wurde der Lauf vom Veranstalter Tusem Essen kurzfristig in Jungen und Mädchen gesplittet. Die Strecke wurde noch bis kurz vor dem Lauf von fleißigen Helfern mit Sand gestreut, trotzdem war es an vielen Stellen extrem glatt auf der geschlossenen Schneedecke an der Margarethenhöhe, und es kam zu einigen Stürzen, die zum Glück glimpflich abliefen. Doch Miles kam beim Start gut weg und die Cross-Spikes einzuschrauben, stellte sich als gute Entscheidung heraus. Größere Probleme bereitete ihm da schon seine Erkältung. Trotzdem kam er gut durch den Lauf der Schüler/innen A und B und erreichte in der Zeit von 5:33 min als gesamt 7. das Ziel und wurde 2. in der M13 mit 1 sec Abstand auf Malte Eckert von der TLV Germania Überruhr. Sein Trainer Muammer Olcun prophezeite aber beim Training, dass Miles  gewinnen würde, denn er sei gut drauf. So gestärkt, ging es am Samstag( 23.1.10) wieder nach Essen (diesmal ohne Schnee), mit dem klaren Ziel diesmal Malte zu schlagen. Doch manchmal kommt alles anders, als man denkt. Malte hatte diesmal gar nicht gemeldet, und der 3. Platzierte Kay Jacoby vom FC Stoppenberg lag mit 5.43min schon deutlich hinter Miles, müsste also erheblich zulegen, um in der Serienwertung noch zu gewinnen. Womit wir allerdings nicht gerechnet hatten, war, dass Lutz Holste vom  TSG Reken nur für den letzten Lauf melden hatte. Er lief ein wirklich überragendes Rennen und wurde verdient 1. der M13   in der Zeit von 5:21 min und lief damit sogar schneller als der 1. der M15 der in 5:31 min das Ziel erreichte, direkt gefolgt von Miles, der als  gesamt 3. in 5:32 min die Ziellinie übertrat und somit 2. in der M13 wurde. Da sowohl Malte Eckert wie Lutz Holste nur einen Lauf der Serie gelaufen waren, wurde Miles Gesamtsieger der Waldlaufserie.

Sein Bruder Mats hatte nur für den 1. Lauf gemeldet, da er am 24.1.10 am Nordrhein Cross teilnehmen wollte und deshalb nicht  einen Tag vorher noch einmal 4400m laufen wollte. Mats wurde 6. der MJB in der Zeit von 17.01 min. Mehr war auch bei nur einmaligem Lauftraining pro Woche nicht drin.

Alle Ergebnisse

(Bericht von M. Stall)

Keine Kommentare:

Kommentar posten