Sonntag, 19. April 2015

NRW 10km-Straßenlaufmeisterschaften in Lippetal-Herzfeld

6 Läufer und 1 Fan (Dagmar Wilde) fuhren zu den NRW 10 km Straßenlaufmeisterschaften der Senioren nach Lippetal-Herzfeld.

Der Start erfolgte um 12.00 Uhr im schönen Stadion mit Tartanbahn pünktlich. Auf den ersten 5 km hatten wir Gegenwind bei Temperaturen von ca 10- 12 Grad und sonnig. Am Start stand ich neben Norbert, die anderen Mitläufer hatte ich im Starterfeld nicht gesehen. 

Nach ca 2 km lief Eberhard an mir vorbei, ich folgte ihm bis ca km 5, danach überholte ich ihn. Bei km 7,5 kam ein Stück Wendepunktstrecke, wo ich zuerst Udo entdeckte mit einem großen Vorsprung von über 2 Minuten auf mich. Nach dem Wendepunkt sah ich knapp hinter mir Eberhard und mit einem größeren Abstand Andreas auftauchen.  Ca 200 Meter vor dem Ziel hörte ich eine Durchsage vom Stadionsprecher, das 44 Minuten Laufzeit verstrichen war. Mit einem kleinen Endspurt kam ich in 44:59 Minuten ins Ziel ( 6. Platz in der Einzelwertung M 65). 

Dort traf ich Udo, der sehr zufrieden mit einer sehr guten Zeit von 42:16 Minuten ins Ziel gekommen war ( Platz 16 in der Einzelwertung M 55 ). Nach mir, in der Zeit von 45:35 Minuten, kam Eberhard ins Ziel  (Platz 14 in der Einzelwertung M 60). Ein spannendes Rennen lieferten sich noch Andreas und Norbert auf den letzten Metern bis zum Ziel, wobei Andreas das Duell mit 1 Sek. Vorsprung für sich entschied ( Zeit  48:45 Minuten). Dörthe kam nach 55:21 Minuten ins Ziel und war zufrieden mit Ihrer Leistung. 

In der Mannschaftswertung M60/M65 gewannen Eberhard, Norbert und ich den 3. Platz.

Nochmals ein Dank an Dagmar für das Anfeuern. Nach einer guten Stärkung fuhren wir alle zufrieden nach Hause.

(Bericht von Friedhelm Garze)


LCW-Oldie-Team auf Platz 3 bei den NRW-Straßenlaufmeisterschaften (18.04.2015)

Die beiden Landesverbände Nordrhein und Westfalen rücken enger zusammen. Mittelfristig werden beide Verbände wohl miteinander fusionieren. Westdeutsche Meisterschaften der drei Landesverbände Nordrhein, Westfalen und Rheinland dürften insofern bald der Vergangenheit angehören. Bei den Straßenlaufmeisterschaften über 10 km im westfälischen Lippetal-Herzfeld in der Nähe von Hamm waren die Altersklassen ab M/W 30 und die männl./weibl. Jugend U 20 deshalb folgerichtig als Nordrhein-Westfälische Meisterschaften ausgeschrieben. An den mit 34 Läufern und 20 Läuferinnen recht schwach besetzten Westdeutschen Meisterschaften für die Hauptklasse nahmen keine Aktiven aus dem Rheinland teil. Eine solch weite Fahrt lohnt sich auch kaum. Von Wuppertal aus war es schon kein Katzensprung.

Wir traten mit einem sechsköpfigen Aufgebot in Lippetal-Herzfeld an. Andere Wuppertaler Läuferinnen und Läufer waren nicht am Start. Wegen privater Verpflichtungen fiel Andrea Oppermann leider aus. So vertrat Dörthe Stöhr als einzige Läuferin unsere Farben. Dagmar Wilde betätigte sich nur als Fahrerin und Schlachtenbummlerin.

Erwartungsgemäß erwies sich Udo Wilde als 15 der Altersklasse M 55 in 42:16 Min. von der Zeit her als unser stärkster Läufer. Eine noch bessere Zeit verhinderten eine während des Rennens auftretende leichte Muskelverletzung und zeitweilige Seitenstiche.

Friedhelm Garze blieb trotz eines eingeschränkten Trainingspensums mit 44:59 Min. sogar ganz knapp unter der 45:00-Min.-Marke. Gegenüber dem Benrather Volkslauf am Ostersamstag (46:28 Min. Netto) war er nicht wieder zu erkennen. Seine couragierte Leistung wurde mit dem 6. Platz in der AK M 65 belohnt.

Dank eines spannenden Duells bis ins Ziel zwischen Andreas Brück und mir kamen die nötigen Sekunden zusammen, um uns Platz 3 in der Mannschaftswertung der AK M 60/65 hinter Bielefeld und Aachen, aber vor dem Pulheimer SC zu sichern. Pulheims bester Läufer Alfred Hermes enttäuschte allerdings auf der ganzen Linie und kam erst hinter Friedhelm ins Ziel, obwohl er schon reihenweise Titel auf nationaler und internationaler Ebene abgeräumt hat.

Die Ergebnisse: Udo Wilde 42:16 (M 55/15.); Friedhelm Garze 44:59 (M 65/6.); Eberhard Dunger 45:35 (M 60/15.); Andreas Brück 48:45 (M 55/21.); Norbert Korte 48:46 (M 65/11.); Dörthe Stöhr 55:21 (W 45/14.)

(Bericht von Norbert Korte)

Platz Pl.AK  Name               AK   Brutto  Netto
148     21   Brück, Andreas 55   48:45   48:33
135     15   Dunger, Eberhard 60   45:35   45:24
131      6   Garze, Friedhelm 65   44:59   44:51
149     11   Korte, Norbert 65   48:46   48:37
63      14   Stöhr, Dörthe 45   55:21   55:09
107     15   Wilde, Udo         55   42:16   42:07

Alle Ergebnisse (mika-timing)     Fotos (D. Wilde)

Keine Kommentare:

Kommentar posten