Freitag, 30. Mai 2014

VIVAWEST-Marathon 2014

Der LCW war auch beim VIVAWEST-Marathon vertreten.

Inspiriert durch einen Artikel in der "Runners World" und die filmische Dokumentation aus 2013 von Frank Pachura ( laufen-in-Dortmund.de) sollte es eigentlich mein 2. Marathon werden, aber verletzungsbedingt musste ich die vielversprechende Vorbereitung bekanntlich abbrechen.

Durch meine Schwärmereien ließ sich Danilo und Marion ebenfalls dazu hinreißen, am Lauf durch den Pott teilzunehmen.

Danilo blieb im offiziellem LCW-Gewand seiner Halbmarathon-Linie treu und rannte in 1:41:51 durchs Revier ins Ziel.

Marion hat als "verdeckt laufende LCW-Läuferin" für ihr Unternehmen Mensing in Bottrop einen Firmen-Staffellauf organisiert. Dabei konnten sich 4 Läufer(innen) die Marathon-Distanz und den Genuss durch die 4 Städte Essen, Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen, vorbei an Kohlehalden, durch Zechensiedlungen, vorbei an Fördertürmen und Industriekultur zu laufen, teilen. Gemeinsam, ermöglicht durch einen nahezu perfekt organsierten Shuttle-Service, liefen die 4 Läufer der "Mensing Runners" nach 3:58:48 h über die Ziellinie.

Bessere Zeiten oder gar Bestzeiten ließ das ideale Zuschauerwetter bei (hoch-)sommerlichen Temperaturen nicht zu.

2014 ist nicht alle Tage - ich komme wieder, keine Frage. 2015 erkunde ich den Pott statt im Shuttle-Bus in Laufschuhen ... so ist der Plan ... und Vera wird's richten.

Patrick Balkow lief den Marathon und ist in 4:15:47 h durchs Revier gewieselt.

Stephan Happe lief unter der Flagge von Coroplast in einer Marathonstaffel, die in 3:43:12 h das Ziel erreichte.

(Bericht und Fotos von Dirk Slembeck)

Alle Ergebnisse   Mehr Fotos

Keine Kommentare:

Kommentar posten