Sonntag, 15. Juli 2012

Werner Beecker mit neuer europäischer Bestleistung über 1500 m

Nach der Abschaffung der Altersklasse M/W 30 bei deutschen Seniorenmeisterschaften werden diese Meisterschaften wieder gemeinsam für alle Altersklassen an einem Ort durchgeführt. In diesem Jahr war wieder mal Erfurt an der Reihe. Das kleine zweiköpfige Wuppertaler Aufgebot kehrte mit zwei Titeln aus Erfurt zurück.

Hermann Huppertsberg (DT Ronsdorf) beherrschte das Hammerwerfen in der Altersklasse M 65 mit 49,00 m nach Belieben. Ihm fehlte diesmal sein großer Gegenspieler Lutz Caspers vom TV Alzey. Nach Platz 6 im Vorjahr holte sich Hermann Huppertsberg in diesem Jahr mit 44,69 m auch die Vizemeisterschaft im Diskuswurf. Es gewann Felix Mohr von der LG Radolfzell am Bodensee mit 46,52 m.

Werner Beecker (LC Wuppertal) beschränkte sich entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten alleine auf die 1.500-m-Distanz, der längsten für seine neue Altersklasse M 80 ausgeschriebenen Laufstrecke. In 6:13,64 Min. lief er eine neue europäische Bestzeit. Die bisherige europäische Bestleistung   - ebenfalls von einem Deutschen gehalten -  stammte mit 6:16,13 Min. bereits aus dem Jahre 1986.

Wenn man den Statistiken trauen darf, liegt Werner Beecker mit seinen 6:13,64 Min. im weltweiten Vergleich hinter dem US-Amerikaner Harold Chapson (5:54,5 Min. im Jahre 1982), einem weiteren US-Amerikaner und zwei Japanern auf Platz 5. Kuriosum am Rande: Bei den Nordrheinmeisterschaften Anfang Juni lief er in Mönchengladbach mit 6:06,59 Min. bereits eine neue deutsche Bestzeit. Zu diesem Zeitpunkt hatte er aber das 80. Lebensjahr noch nicht vollendet. International zählt nämlich das Geburtsdatum und nicht das Geburtsjahr.

Alle Ergebnisse

(Bericht von Norbert Korte)

Keine Kommentare:

Kommentar posten