Sonntag, 10. Juni 2012

31. Rotweinwanderweg-Volkslauf in Dernau


Für die diesjährige Tagesfahrt war erneut der Rotweinwanderweg-Volkslauf in Dernau (Ahrtal) ausgesucht worden, der auch diesmal mit einer guten und freundlichen Organisation und den schönen Lauf- und Wanderstrecken alle Teilnehmer begeisterte. Friedhelm und Vera haben die Fahrt wieder hervorragend geplant und organisiert.

Um 6:45 Uhr waren die Teilnehmer pünktlich zur Abfahrt des Busses bereit; dazu gehörten auch 4 Walkerinnen des Lauf- und Walkingtreffs Am Eckbusch und dessen Leiterin Ulrike Knüvener-Fromm.

Bei angenehmen Wetter, trocken und nicht zu warm, wurden die verschiedenen Lauf- und Wanderstrecken angegangen, je nach Vorliebe sportlich ehrgeizig oder genießerisch. Ein interessantes Duell ergab sich dabei unter anderem zwischen Norbert Korte und Siegfried Schönberg, mit Vorteilen von Siggi bergauf  und diesmal insgesamt knapp ausschlaggebenden Vorteilen von Norbert bergab. Dagmar Wilde war beim 20 km Lauf drittschnellste Frau gesamt. Udo Wilde war in guter Zeit schnellster LCWler beim 10 km Lauf.

  Strecke GesPl  Name                 AK              AKPl Zeit 
  20 km    39.   Brück, Andreas       Senioren M50     4   01:39:33 
  20 km    44.   Wilde, Dagmar        Seniorinnen W45  2   01:40:30 

  10 km    19.   Wilde, Udo           Senioren M55     2   00:45:32 
  10 km    33.   Hanisch, Jörg        Senioren M35     3   00:48:24 
  10 km    44.   Korte, Norbert       Senioren M60     2   00:49:13 
  10 km    45.   Schönberg, Siegfried Senioren M45     9   00:49:21 
  10 km   107.   Bohnes, Annette      Seniorinnen W40  5   00:58:01 
  10 km   112.   Pallasch, Klaus      Senioren M70     2   00:59:20 
  10 km   139.   Garze, Vera          Seniorinnen W50  7   01:03:23 
  10 km   159.   Zölzer, Norbert      Senioren M50    26   01:06:20 

  3,8 km  w 13.  Marzo, Margarete     Seniorinnen W45  2   00:28:08
  3,8 km  m 16.  Bahne, Bernd         Senioren M65     1   00:24:09
  3,8 km  m 18.  Zierschke, Jürgen    Senioren M65     2   00:25:07

Bei den Wanderern gab es keine Zeitmessung. Das Gesamtteam bekam eine Auszeichnung als drittgrößte Gruppe.

Eine sehr interessante und unterhaltsame Besichtigung der Straußenfarm Gemarkenhof in Remagen rundete die Tagesfahrt ab. Der Besuch ist dabei auch als läuferische Fortbildung zu interpretieren: Strauße können ein Tempo von ca 50 km/h auch über eine Stunde lang laufen und würden damit beim Marathon neue Maßstäbe setzen.

Die Strecken des Volkslaufs waren schön und anspruchsvoll. Hier die 20 km Strecke (Laufen und Wandern) mit 870 m Steigungen.

Link für Google Maps ;
kml-Datei für Google Earth ;
Höhenprofil als Bild ;
Path Datei für Magic Maps

Fotos von M. Blunck , V. Garze-Hellmich ,W. Senkler.
Alle Ergebnisse , Homepage der Veranstaltung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten