Freitag, 24. April 2009

Offene Vereinsmeisterschaften LC Wuppertal


Die Teilnehmerzahlen bei den Vereinsmeisterschaften des LC Wuppertal blieben trotz der eigentlich guten äußeren Bedingungen etwas hinter den Erwartungen zurück. Das hing sicherlich auch mit der unglücklichen Terminballung am vergangenen Wochenende zusammen.

Bei den Mädchen ragte besonders Nanna Palm (Wuppertaler SV) über 800 m mit 2:36,5 Min. heraus, deren Schwester Cara zu den besten Diskuswerferinnen aller Zeiten in Wuppertal gehört. Bei den Jungen setzte sich über 1.000 m Moritz Kremer (M 15) von der DT Ronsdorf in 3:13,8 Min. knapp vor Mats Gutbrod (LC Wuppertal) in 3:15,7 Min. durch (2. in der M 15). Moritz Kremer und seine Vereinskameraden zeigten, dass die Ronsdorfer nicht nur werfen können, sondern unter ihrem Trainer Jan Röttger auch das Laufen gelernt haben.

Im ersten Lauf über 5.000 m bestimmte Nikolai Werner (LC Wuppertal) von Beginn an das Rennen. Alleine gegen die Uhr reichte es zum Schluss aber nur knapp zu einer Zeit unter 17:00 Min. Rano Astalosch vom Gehörlosen-SV Wuppertal, der bereits der M 45 angehört, lief vorzügliche 18:49,8 Min. Den zweiten Lauf dominierte Jürgen Zilian (LG Wuppertal) in 18:27,4 Min. noch klarer. Er blieb als einziger unter 20:00 Min. Besonders zu beachten ist die Zeit von Wolfgang Stein mit 20:13,8 Min., der bereits der Altersklasse M 70 angehört. Es wird in diesem Jahr in Deutschland nicht viele Läufer seiner Altersklasse geben, die da mithalten können.

Alle Ergebnisse ; nach Altersklassen ; Fotos (H. Heymann)

Keine Kommentare:

Kommentar posten